Einwöchiges Praktikum bei PANDA

Okay, nicht ganz, es waren nur drei Tage, aber die waren toll. Und davon möchte ich euch jetzt erzählen. Auf meiner neuen Schule herrscht der Grundsatz, dass man in der 8. Klasse ein einwöchiges Praktikum und in der 9. Klasse ein zweiwöchiges Praktikum absolviert. Schlau wie ich war, hab ich mich frühzeitig um meinen Praktikumsplatz bei einer Design-Agentur in Stuttgart gekümmert (siehe hier), hatte alle Unterlagen zeitnah zusammen und dann erst mal Ruhe. Am 14. März gings dann los. Ich möchte hier der Einfachheit her einfach mal aus meinem Bericht zitieren:

Der erste Tag...

Für Leute, die ich im Voraus nicht eingebunden hatte: Mein Projekt ist eine komplett neue Schulwebseite, da die bisherige mehr als dürftig ist, technisch total veraltet und einfach hässlich. Mach dir doch selbst ein Bild :P : zeppelinschule.de (Ja, das ist ein FUCKING IFRAME!!)

Dienstag

Ich merkte nach und nach, dass es mir immer schlechter geht. Das lag wohl daran, dass ich mich bei meiner Mutter angesteckt habe (Grippe), könnte aber auch an meiner Lehrerin liegen (ich sitz ganz vorne :P)...ich weiß es nicht genau.

Ich ging dann wie bereits erwähnt etwas früher nach Hause und habe mich dann direkt hingelegt und geschlafen. Am Mittwochmorgen beschloss ich, zu Hause zu bleiben und erste Erfahrungen im Home-Office zu sammeln.



Ich arbeitete weiter an meiner Liste mit Ideen, Konzepten und Vergleichen mit Webseiten anderer Schulen, insgesamt sind bis Mittwoch sieben DIN-A4 Seiten an Material entstanden. Nach diesem Tag habe ich die Arbeit aufgegeben, da ich mich einfach viel zu schlapp gefühlt habe. Mittlerweile (Sonntagnacht) geht es mir schon besser, ich hab nur noch morgen und übermogen Schule, das werde ich durchziehen, aber dann kurier ich mich aus.



Ich hatte viel Spaß und würde gern mal wieder bei euch rein schauen, Leute, aber es ging die Woche nicht anders, ich war einfach krank.