Xiaomi Mi Band

Heute kam ein nettes Paket aus Ramses Homebase bei mir an. Enthalten war das am Freitagmorgen (und ja, mit morgen meine ich 05:27 Uhr) bestellte Xiaomi Mi Band, ein kleiner, günstiger Fitnesstracker (jaja, ich hör euch schon sagen, dass ich keinen Sport mache, stimmt auch, aber mehr dazu später) mit einigen, coolen Funktionen. Zuerst einmal sei gesagt: Ich habe für meine Bestellung 19€ gezahlt und das Ding war nach einem Tag da. Die gibts bei Tinydeal, etc. schon für 14€, aber dann hat man eine lange Lieferzeit, und darauf hatte ich keine Lust.

Im Amazon-Paket enthalten war dan der kleine Karton von Xiaomi, wie man es von ihnen kennt, schön schlicht und ohne Bilder oder so....genau da gespart, wo man es eigentlich am besten kann. Das war drin:


  • Mi Band
  • Armschlaufe
  • USB-Ladekabel
  • Kurzanleitung auf Chinesisch (wird jedoch nicht benötigt)

[gallery ids="31,30,29,28,27"]



Die Einrichtung des Geräts geht zumindest unter iOS und Android sehr einfach, es gibt die App "Mi Fit" (nicht zu verwechseln mit Wii Fit xD) in den Download-Stores von Google (hier kann ich euch zusätzlich noch Mi Band Notify und Mi Band Tools ans Herz legen, erstere habe ich ausprobiert, die zweite probiere ich in den nächsten Tagen aus) und Apple. Nach der Einrichtung muss man sein Profil ausfüllen. Dazu zählen Angabe zum Geschlecht, dem Gewicht und der Körpergröße. Anhand dieser Angaben berechnet die App ein Tagesziel, das man erreichen sollte. Laut Xiaomi ist dies das beste für den eignen Körper. Ob das stimmt - keine Ahnung, habe bisher keinen Mediziner gefragt.



Das ganze sieht dann so aus:



[gallery ids="35,36,37,38,39,40,41"]



Ich werde es heute Nacht an mir haben und auch in den nächsten Tagen / Wochen damit rum laufen. Wir werden sehen, ob es mir gefällt, oder ob es zurück geht. Und eventuell wird es sogar irgendwann durch die Variante mit farbigen LEDs und Herzfrequenzmesser ausgetauscht.

Update vom 16. Februar:

Ich synchronisiere das Band immer Mittags, wenn ich nach Hause komme und erneut abends, wenn ich Bluetooth über die Nacht einschalte, damit es mich morgens weckt. Der Wecker funktioniert sehr zuverlässig und ich merke, dass es wirklich beim Aufstehen hilft. Was mir noch aufgefallen ist - das habe ich auch oben in den Screenshots ergänzt - sieht die App eine Option zum Tragen des Mi Bands am Hals vor. Wie das funktionieren soll ist mir ein Rätsel.